Gottes Wort für jeden Tag

Herrnhuter Losungen für heute

Die Losungen – ein guter Gedanke Gottes!“

Die Losungen wollen Gottes Wort und unseren Alltag zusammenbringen. Dabei muss es bewusst bleiben und immer wieder neu bewusst werden, Gottes Wort ist nicht leicht zu verstehen. Immer wieder machen Menschen diese Erfahrung. Es ist und bleibt ein Anstoß. So wollen die Losungen auch in unseren jeweiligen Tag hinein übersetzt werden.

Dabei sprechen die Losungen nicht nur den einzelnen Leser oder die einzelne Leserin an, sondern die Gemeinde Jesu Christi. Durch die Losungen sind wir in die große Gemeinde der Losungsleser und –leserinnen aufgenommen. Das Wort Gottes verbindet uns über alle Grenzen hinweg, die wir Menschen zwischen Personen, Kirchen oder Völkern aufrichten. Die Losungen setzen den Gedanken Zinzendorfs um, dass es kein Christentum ohne Gemeinschaft gibt.

Persönlich machen wir mit den Losungen unsere unverwechselbaren Erfahrungen. Sie können uns ermutigen, wenn wir von Problemen umgetrieben werden. Wenn wir selbst nicht mehr weiter wissen, dann kann das Losungsbuch einen guten Gedanken Gottes für uns bereit haben.

http://www.combib.de/losungframeset/heuteframesh.html

Geschichte der Herrnhuter Losungen
 
Die Gemeinde versammelt sich wie jeden Tag, um miteinander zu singen. Graf von Zinzendorf, der die Erlaubnis zur Errichtung von Herrnhut auf seinem Land gab, leitet die Versammlung. Es ist der 3. Mai 1728. Die Gemeinde erfuhr neun Monate vorher die versöhnende Liebe Gottes in einer Abendmahlsversammlung. Seitdem leben sie als Schwestern und Brüder zusammen, die sich dieser Versöhnung gewiss sind.

Doch Zinzendorf weiß, wie wichtig es ist, dass die Gemeinde täglich zusammen redet, betet und zusammen singt. Die Geschwister sollen immer wieder miteinander ins Gespräch kommen über Gottes Wort und ihre Erfahrungen mit ihrem lebendigen Gott. Doch wie lässt sich dieser Gedanke im Alltag verwirklichen?

An diesem Abend, ruft Graf Zinzendorf der Gemeinde eine Parole für den kommenden Tag zu. Es ist ein Liedvers, den er selbst gedichtet hat. „Liebe hat dich hergetrieben, Liebe riss dich von dem Thron; und wir sollten dich nicht lieben?'. Mit diesem Wort gehen die Schwestern und Brüder nach Hause und durch den nächsten Tag. Es ist Zuspruch und Aufforderung zugleich.

Von diesem Tag an, gehen täglich mehrere Geschwister von Haus zu Haus und teilen allen Bewohnern Herrnhuts die Tageslosung mit. Dabei kommen sie miteinander ins Gespräch. Ihr Glaube wird täglich in der Gemeinschaft erfahrbar. Sie tauschen sich darüber aus und stellen fest, wie ihre Unterschiedlichkeit sie nicht trennt, sondern bereichert.

Drei Jahre später, 1731, erscheint das erste „Losungsbuch'. Zinzendorf stellte für jeden Tag ein Bibelwort und einen Gebetsvers zusammen. Er ordnete entweder einem Bibelwort einen Vers zu, oder wenn ein Vers das Losungswort war, gab er mehrere Bibelstellen an.
 
Seit diesem Jahr erscheint das Losungsbuch ununterbrochen bis heute. Heute kommen nicht nur die Menschen miteinander ins Gespräch, die zur Hermhuter Brüdergemeine gehören, sondern die Losungen verbinden uns weltweit zur Gemeinde Christi. Die Sonne, die uns sinkt, bringt unseren Geschwistern überm Meer das Licht.

www.losungen.de


 


 

 


 

 

 

Evangelische Kirchengemeinde Söllingen · Kirchhofstraße 22 · 76327 Pfinztal
Telefon +49 (0)7240 / 18 60 · Telefax +49 (0)7240 / 42 34 · info@ev-kirche-soellingen.de · www.ev-kirche-soellingen.de